Bengal Katzenbabys KatzenzuchtBengal Katzen Zucht

Katzenbabys Bengal Zucht

Nächster Wurf Aug / Sept 2014
Reservierungen sind möglich !

Willkommen bei " Austrianbengals " Bengalkatzenzucht.

Wir sind eine kleine aber professionelle Bengalkatzen Hobby Zucht in der Süd- Weststeiermark Österreichs - Austria und sind Mitglied bei der TICA - The International Cat Association.

Als Bengalkatzen Züchter ist es für uns selbstverständlich unsere Katzenbabys nur mit Stammbaum ( Pedigree ) abzugegeben. Die Gesundheit unserer Zuchttiere sowie Kitten steht für uns an erster Stelle.


Alle Elterntiere unserer Cattery wurden negativ auf HCM (Hypertrophe Kardiomyopathie), PKM (Polycystic Kidney Disease) geschallt sowie HD (Hüftgelenksdysplasie) geröntgt, desweiteren besitzen sie auch ein negatives Seuchenzertifikat für FeLV ( Feline Leukämievirus), FIP (Feline Infektiöse Peritonitis) und FIV (Feline Immundefizienz-Virus).
Ebenso wurde auf rdAc-PRA (Progressive Retina Atrophie) getestet, - Genotyp N/N - homozygot -dh. kein Genträger.

Die Abgabe von Kitten erfolgt frühestens mit 13 Wochen , in andere EU Länder mit 16 Wochen (Tollwutimpfung). Katzenbabys werden mehrfach entwurmt, gechipt, wie auch mit allen notwendigen Impfungen, EU Heimtierausweis - Internationaler Katzen Impfpass, abgegeben.

Bei Abgabe in andere EU Staaten als auch International wird auch die gesetzlich vorgeschriebene Tollwutimpfung durchgeführt.

"Personal Kitten Flight Agent Service" auf Anfrage, Katzenbabys reisen als Passagier - nicht im Frachtraum !!!


Äußerst intelligent, verspielt und wunderschön!

Das Erscheinungsbild einer Wildkatze und das Wesen einer Hauskatze war das Ziel als die Genethikerin Jean Mill eine weibliche Bengalkatze (Prionailurus bengalensis) mit einem schwarzen Hauskater verpaarte.

Das Ergebnis nach Rückkreuzungen sowie weiteren Einkreuzungen von Ägyptische Mau, Abessinier, getupfte Orientalisch Kurzhaar und American Shorthair ist die heutige Bengalkatze – Hauskatze – auch Leopardette genannt. Heutzutage darf die Bengalkatze nur noch reinerbig gezüchtet werden, das heißt, es darf nur eine Bengal Hauskatze mit einer Bengal Hauskatze verpaart werden.

Anmutig, stolz, erhaben über alles – sind sie, der Gang und die Bewegungen der Bengalkatze sind wildkatzenhaft, schön anzusehen wenn sie so in geduckter Haltung dahin schleichen. Bengalkatzen genießen die Gesellschaft des Menschen, sie sprechen mit uns, sie lautieren, die morgendliche Begrüßung ist selbstverständlich, inklusive Zeitung lesen.

Die Laute der Bengalkatze sind sehr eigen und erinnern an das Fauchen eines Panthers. Die Bengal ist eine außerordentlich intelligente Katze, sehr lebhaft, schnell, dazu äußerst neugierig. Außerdem sehr liebevoll und fast so anhänglich wie ein Hund, schwer zu glauben, aber Bengalkatzen apportieren gerne.

Heute ist die Bengalkatze eine domestizierte Katze mit verdünntem Erbgut von der ALC - Asiatischen Leopard Katze. ( unserer Meinung nach sind Katzen jedoch noch nicht wirklich domestizierte Tiere, sie lassen uns nur glauben wir wären die "Chefs", in Wahrheit sind es aber die Katzen :-).

Sie werden es erleben das ihre Bengalkatze mit ihnen unter die Dusche oder im Teich oder See schwimmen will! Bengalkatzen sind bis ins hohe Alter gleichermaßen verspielt und aktiv.

Bengalkatzen haben eine enorme Sprungkraft und viele lieben das Wasser, alle diese Eigenschaften sind ein Erbe ihrer wilden Verwandten – der ALC - Asiatischen Leopard Katze - Wild Bengalkatze (Prionailurus bengalensis).






Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht,
schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht.               Eleonore Gualdi